Erster offener Elternabend des Mediennetzwerkes Lausitz: Kostenfalle In-App-Käufe

Beim ersten für alle Schulformen offenen Elternabend des Mediennetzwerkes Lausitz im Bereich Görlitz, Löbau, Zittau wird über Risiken beim digitalen Kauf von Software informiert. Viele Apps, Programme und Spiele bieten die Möglichkeit echtes Geld im Programm auszugeben (In-App-Kauf). Dies trifft sowohl für Anwendungen wie Videoschnittprogramme und Bildbearbeitung zu, aber auch… weiterlesen

„Die digitale Familie“ – Elternabende im Dezember

Im Dezember veranstaltet der Kinderschutzbund im Kinder- und Familientreff KIDROLINO noch zwei Elternabende zu digitalen Medien in der Familie. Beide Elternabende sind kurz und knackig gehalten. Die Kosten betragen 2,00 Euro pro Person. Die Veranstaltungen sind kostenlos und finden online statt. Um Anmeldung wird gebeten. Anmeldefrist ist jeweils eine Woche… weiterlesen

Hilfe zur häuslichen Lernzeit

In Folge der Corona-Pandemie sind derzeit Schulen und Kitas geschlossen. Die Schulkinder sind zu Hause und der Lernstoff der Schulstunden soll größtenteils selbstbestimmt gelernt werden. Nicht alle Schulen bieten ihren Schülern die Möglichkeit der Anleitung durch Lehrer in Form von Videokonferenzen, Sprachchats, Telepräsenz, Textchats usw. an. Nicht jede Familie, besonders… weiterlesen

Eignung von Video- und Fotoportalen für Kinder und Jugendliche – Online Seminar

Video- und Fotoportale wie TikTok, Youtube und Instagram erfreuen sich ungebrochener Beliebtheit bei Kindern und Jugendlichen. Junge Menschen nutzen die Internetdienste um sich zu informieren, selbst darzustellen und sich mit Gleichgesinnten auszutauschen. Die Görlitzer Elternwerkstatt des Lokalen Bündnis Görlitz für Familie mit dem Thema „TikTok, Youtube, Instagram & Co. –… weiterlesen

Bildschirmfoto der Internetseite corona-datenspende.de mit der Abbildung eines Smartohines und zweier Symbole von einem Fitnessarmband und einer Smartwatch

Apps und Programme gegen Corona

Das Robert-Koch-Institut hat heute am 07.04.2020 eine App zum freiwilligen Datenspenden im Google Play Store und Apple AppStore online gestellt. Mit der App „Corona-Datenspende“ können Nutzer von Smartwatches und Fitnessarmbändern anonymisiert Vitaldaten an das Robert-Koch-Institut senden. Dort werden diese für Erhebungen und Berechnungen verwendet. Das erlaubt den Virologen und anderen… weiterlesen

Translate »