Wie wäre es mit einem kleinen Experiment? Dazu benötigt man nicht viel, aber man kann viel dabei lernen! Los geht’s!

Man benötigt:

  • drei kleine Schälchen
  • einen Beutel Kressesamen
  • Watte
  • Wasser

So geht’s:

  • in jedes Schälchen wird etwas Watte gefüllt
  • Kressesamen darauf geben
  • das erste Schälchen bleibt trocken
  • in das zweite Schälchen etwas Wasser geben (täglich ein bisschen gießen)
  • ins dritte Schälchen so viel Wasser geben, dass die Watte bedeckt ist (ggf. nach einigen Tage nachfüllen)
  • beobachten für die nächsten Tage: Was passiert mit dem Kressesamen? In welchem Schälchen wächst er und warum?

Zur Info:

Kresse braucht zum Wachsen Licht und Wasser (aber nicht zu viel und nicht zu wenig!). Erde benötigt sie zum Wachsen nicht, da der Samen selbst Nährstoffe hat; Watte reicht für sie völlig aus.

Und dann, nach einigen Tagen ist es Zeit zum Ernten – aber nur aus Schälchen Nummer 1 🙂

Kresse schmeckt sehr gut frisch auf’s Butterbrot oder in den Quark. Guten Appetit!

Translate »